play_arrow

keyboard_arrow_right

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • Home
  • keyboard_arrow_right Podcast
  • keyboard_arrow_right Start & Select
  • keyboard_arrow_right #017 – Trials Rising ist super, aber … (Redux #005)
play_arrow

Podcast

#017 – Trials Rising ist super, aber … (Redux #005)

Joachim Hesse 2. März 2019 27


Background
share close

Dieser Podcast besitzt ausnahmsweise einen roten Faden. Denn er ist quasi der vertonte Kommentarkasten eines Spieletests, den ihr euch nach diesem Text anhören solltet.

„‘Nur noch einen Versuch‘ – Spieler von Trials Rising um 2 Uhr morgens“ – zieht ein eingeblendeter Spieltipp während eines Ladebildschirms die eigene Kundschaft durch den Kakao. Herrlich. Weil wahr. Das Spielprinzip von Trials ist so simpel wie unverwüstlich und süchtig machend: Fahre ins Ziel! Seit mittlerweile 19 Jahren strickt Entwickler Red Lynx darum neue Strecken und Serienteile. Ich liebe es, denn kaum eine Spielserie bereitet mir mehr Vergnügen. Selbst der leidige und geldhungrige Smartphone-Ableger Frontier hat das damals geschafft. Dementsprechend habe ich dem neuen Trials Rising entgegengefiebert.


Tatsächlich fallen die neuen Strecken durch die Bank weg grandios aus, die ihr alle nach und nach auf einer Weltkarte freispielt. Vergessen sind die Handlungsexperimente von Blood Dragon oder die etwas überladenen Kurse von Fusion. Rising ist pure Liebe. Bis in die letzte Ecke haben die Entwickler aus Finnland und der Ukraine an den Details gefeilt. Überall findet sich eine Ideallinie und versteckter Firlefanz. Die Hindernisse führen mich oft an die Grenzen meines Könnens, bleiben aber fair. Das liegt an der ausgefeilten und nahezu perfekten Steuerung, die jede Menge Platz für allerlei Kniffe bietet. Trials verkörpert im Grunde (selbstverständlich nach Rayman Legends) das perfekte Hüpfspiel – nur dass ihr hierbei mit eurer Spielfigur auf einem Motorrad oder Fahrrad hockt. 

Loben möchte ich beim neuen Teil besonders das Trainingslager mit elf Lektionen in Sachen Zweirad-Kontrolle, die enorm helfen. So lernt ihr etwa auf schrägen Hindernissen zu landen oder höher zu springen. Auch mag ich die außer Konkurrenz laufenden Technikparcours – hier tretet ihr in zehn abgedrehten Disziplinen an und versucht zum Beispiel so weit wie möglich mit einem brennenden Motorrad zu fahren.

Doch was ich euch jetzt gestehen muss, fällt mir nicht leicht. Es ist der Grund weshalb dieses unsägliche „Aber“ in der Überschrift prangt: Irgendwie geht mir bei dem Spiel die Puste aus. Überraschend. Unerwartet. Woran das liegt? An dem sogenannten Grinden, das mir seit Spieler-Level 50+ immer stärker auf den Zeiger geht. Denn um neue Strecken freizuschalten und auf Ihnen um die Bestzeit heizen zu dürfen, verlangt das Spiel mit meinem Fahrer durch Erfahrungspunkte im Rang aufzusteigen. 

Diese Punkte verdient ihr euch durch abgeschlossene Rennen und Medaillen, in erster Linie aber durch Siege bei den Zusatzaufträgen von Sponsoren. Diese verlangen in der Regel die Zeiten bestimmter Gegner zu schlagen und dabei wie ein Zirkuspferd Kunststücke aufzuführen – etwa eine bestimmte Strecke nur auf dem Hinterrad zurückzulegen oder dauernd Vorwärtssalti zu schlagen. Als Zusatzoption fände ich das witzig, doch bei Trials Rising fühle ich mich nahezu genötigt, diese Nebenmissionen durchzuziehen.
 

Mittlerweile bin ich in den 80er-Levels angekommen, doch mich verlässt schon langsam die Lust. Dabei fehlen mir noch 20 Strecken der 117 aktuell implementierten Kurse. Ich bin noch nicht mal bei den Extrem-Pisten des höchsten Schwierigkeitsgrades angekommen, die ich in den Vorgängern (und in der Beta) meist mit Ach und Krach und vielen Fehlern geschafft hatte. Das stimmt mich ehrlich gesagt etwas traurig, denn ich finde das Spiel ansonsten großartig. Nun, ich werde bestimmt trotzdem früher oder später weiterspielen, da inzwischen ein paar alte Weggefährten angefangen haben, meine Bestzeiten einzustellen (so nicht, Freunde, so nicht! xD). 

Dass man die Sache auch anders sehen kann, dürft ihr euch wie versprochen in der neuen Folge von Start & Select Redux anhören. Trials-Profi Manuel Fritsch vom Podcast Insert Moin kommt in einem wichtigen Punkt zu einem durchaus anderen Ergebnis als ich. Der Mann liebt Trials und hat mindestens bereits genauso viel Lebenszeit im neuen Spiel versenkt wie ich. Ich hoffe, das Podcast-Crossover gefällt euch. Hinterlasst dazu und zum Spiel gerne einen Kommentar, ich freue mich über jeden Input. In diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende, haltet den Helm oben, bis bald!

Start & Select Redux #017

Tagged as: , , .

Download now: #017 – Trials Rising ist super, aber … (Redux #005)

file_download Download

Rate it
Previous episode
Similar episodes
Post comments (0)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *